Weilerbach

Aktuelles

Aufnahme in die Städebauförderung

Weilerbach erhält 120.000 EUR im Rahmen der Städtebauförderung.
Die Gemeinde hat im November letzten Jahres einen Antrag zur Aufnahme in die Städtebauförderung gestellt.
Handlungsschwerpunkte im Ortskern sind die Stärkung der Kernfunktion, Aktivierung der Gebäudenutzungen, Neuordnung des Verkehrs, Sanierung der Gebäude und Ordnungsmaßnahmen.
Staatssekretär Randolf Stich vom Innenministerium Rheinland-Pfalz hat am Donnerstag in Weilerbach Ortsbürgermeister Horst Bonhagen den Bewilligungsbescheid für die Aufnahme in die Städtebauförderung übergeben. Die Ortsgemeinde Weilerbach wird mit dem beantragten Gebiet „Ortskern“ ab dem Programmjahr 2016 in die Städtebauförderung- Programm „Stadtumbau“ aufgenommen. Weilerbach kann für das Programmjahr 2016 Fördermittel von bis zu 120.000 EUR erhalten. Der Fördersatz liegt bei 66,67 %. Die wichtige Komponente der Entwicklung sollen nach Möglichkeit private Investitions-und Modernisierungmaßnahmen bilden. Die Bürgerinnen und Bürger sollen am Entwicklungskonzept beteiligt werden.

Bild: v.l. Edelbert Koch, Jochen Kassel, Staatssekretär Randolf Stich, Ortsbürgermeister Horst Bonhagen,SPD- Landtagsabgeordneter Daniel Schäffner, Ernst Müller, Udo Strasser, Dèsirèe Schmitt