Weilerbach

Aktuelles

Blog

Donnerstag, 22. August 2019 - 18:43 Uhr
Kerwe - 20.-23. September

Weilerbacher Kerwe - Sie sind alle herzlich eingeladen

Mittwoch, 30. Januar 2019 - 07:41 Uhr
Haushaltsrede Horst Bonhagen - Solide Finanzen


Die finanzielle Situation unserer Gemeinde ist Dank vorausschauender Grundstücks -und Finanzpolitik als nach wie vor gut zu bezeichnen.

Weilerbach ist schuldenfrei und hat eine Rücklage von über 9 Millionen EUR..
Das gibt uns die Möglichkeit für Weilerbach zu investieren.
Darum beneiden uns viele Kommunen.

Was bringt das Jahr 2019?

Die Grundsteuer und Gewerbesteuer bleiben unverändert

Wir kürzen keine freiwilligen Leistungen, d.h. wir unterstützen Vereine,den Bürgerbus, Jugend, Sport und Senioren, Menschen mit Behinderung und Kultur

Wir erhalten von der Reichswaldgenossenschaft eine Ertragsausschüttung von 240.000 EUR

Wir investieren in die Zukunft von Weilerbach

-wir werden den Kindertagesstättebau –Im Ehwasen in Angriff nehmen
-wir werden – „Die neue Dorfmitte“ Sparmarkt/Kreuz und Kirche gestalten,mit altersgerechten Wohnen und Bürgergarten, Gewerbe

-wir werden des Gewerbegebiet – Immel erweitern

-wir werden das Stadtumbauprogramm – Ortskern mit Zuschüssen für
Private weiterführen

- wir werden das Quartierkonzept – Hauptstraße 16 umsetzen

-wir werden Energieeinsparmaßnahmen in privaten Haushalten fördern

-wir werden eine neue Urnenwand bauen

- wir werden eine „Aktion Grün“ zur Förderung unserer Natur starten

Nun kommen wir zu dem Zahlenwerk:

Ergebnishaushalt:
Jahresüberschuss + 85 TEUR
Ohne bilanzielle Einflüsse (Abschreibungen ) + 501 TEUR
Freie Finanzspitze (dauernde Leistungsfähigkeit) 501 TEUR
Gewerbesteuereinnahmen 2.300 TEUR kalkuliert

Aufwendungen:
Die Aufwendungen liegen bei TEUR 9.222 TEUR, was im wesentlichen
durch höhere Personalaufwendungen (Kindergarten), erhöhte Aufwendungen an gemeindeeigenen Gebäuden und erhöhten Abschreibungen der in den letzten Jahren durchgeführten Investitionen, begründet ist.

Zu zahlende Umlagen Vorjahr Steigerung

Verbandsgemeinde 2.150 1.777
Kreis 2.640 2.247

Eine Erhöhung gegenüber dem Vorjahr von 766 TEUR

Rücklagenentwicklung:

2014 6.400
2018 9.000
2019 9.400



Zusammenfassung:

Mein besonderer Dank gilt Herrn Biet und Frau Braun für die Erstellung des Haushaltes 2018 .

Danke an die Verwaltung, für die Unterstützung bei der Abwicklung der vielen Maßnahmen

Die Beigeordneten, Fraktionsvorsitzenden und Ratsmitglieder für die gute Zusammenarbeit.


Wir haben solide Finanzen und investieren in die Zukunft von Weilerbach
ich bitte um die Zustimmung zum vorgelegten Haushalt 2019.

Der Haushalt wurde mit Stimmen der SPD, FWG und Grüne
verabschiedet.

Ihr
Horst Bonhagen



Donnerstag, 17. Januar 2019 - 08:32 Uhr
Neujahrsansprache Horst Bonhagen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nach diesem gleichzeitig stimmungsvollen und dynamischen musikalischen Auftakt
durch Bernd Nikaes begrüße ich Sie alle sehr herzlich zu unserem Neujahrsempfang.
Ihnen, Ihren Familien und allen, die Ihnen nahe stehen, wünsche ich ein gutes, gesundes, erfolgreiches und zufriedenes Jahr 2019.

Ich freue mich, dass wieder viele Bürgerinnen und Bürger, Vertreter der Kirchen und der Kommunalpolitik, unserer Vereine und der sozialen Verbände der Einladung zu diesem alljährlichen Neujahrsempfang gefolgt sind,
um das neue Jahr gemeinsam einzuläuten und in zwangloser Atmosphäre darüber zu reden, was wir in diesem Jahr, in der nahen Zukunft oder besser gesagt in unserer Gemeinde Weilerbach verbessern können.

Dieser alljährliche Neujahrsempfang hat sich, wie ich finde, zu einem guten Begegnungs-und Gesprächsforum entwickelt
um sich in lockerer Runde über die Ziele für das neue Jahr auszutauschen.
Gerade in einer Kommune ist es entscheidend, im Dialog zu bleiben und bei wichtigenProjekten zusammen zuarbeiten.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Weilerbach ist eine Gemeinde, in der es sich gut leben und arbeiten, gut lernen und investieren lässt. Wir stehen gut da, wir haben in den vergangenen Jahr viel erreicht.
Mit dem Blick auf unsere kommunale Situation in
Weilerbach, dürfen wir eine erfreuliche Bilanz für das abgelaufene Jahr 2018 festhalten.

Die finanzielle Situation unserer Gemeinde ist Dank vorausschauender Finanzpolitik als nach wie vor sehr gut zu bezeichnen.
Weilerbach ist schuldenfrei und hat eine Rücklage von über 9 Millionen EUR..
Das gibt uns die Möglichkeit für Weilerbach zu investieren.

Darum beneiden uns viele andere Kommunen.

Die Prognosen der Kämmerers für die anstehenden Haushaltsberatungen 2019 sind als durchaus positiv zu bewerten.

Mit dem kurzen Blick zurück in das kommunalpolitische
Jahr 2018 dürfen wir feststellen, es hat uns eine Reihe erfreulicher Entwicklungen gebracht und gute Trends stabilisiert.
Wir konnten 2018 wichtige Vorhaben erfolgreich zu Ende führen und neue auf den Weg bringen.

Exemplarisch möchte ich hier auf das
Neubaugebiet Schönweiler,
die Entwicklung des Ortskerns und
den Neubau der Kita Im Ehwasen
verweisen.

Wir haben die richtigen Weichen gestellt und auf diesem
Weg werden wir 2019 weiter voranschreiten.
Ein Schwerpunkt unserer Bemühungen
liegt nach wie vor auf Kinderbetreuung. Deshalb investieren wir in den Kita Neubau.
Unser Ziel ist es, dass alle Weilerbacher Kinder gut gefördert werden und viel lernen können
und dass Eltern Unterstützung erfahren, um Beruf und Familie verbinden zu können.
Denn wenn wir jungen Menschen, jungen Familien Perspektiven bieten, dann hat Weilerbach Zukunft.

Ein zweiter Schwerpunkt ist die Entwicklung des Ortskerns um den Sparmarkt –zur einer neuen Dorfmitte.
Altersgerechtes Wohnen , Gewerbe und Ruhezonen Planen und gestalten zum Wohl aller….

Und besonders wichtig ist die Ausweisung weiterer Industrieflächen für die bei uns ansässigen Firmen MKT und Pro Alpha. Damit schaffen wir weitere wohnortnahe Arbeitsplätze.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Weilerbach steht gut da, habe ich eingangs gesagt.
Und das liegt auch daran, dass es bei uns viel Gemeinsinn gibt.
Wir können uns glücklich schätzen, dass sich in unserer Gemeinde viele Menschen ehrenamtlich engagieren.
Sie leisten Nachbarschaftshilfe, sie halten unsere Vereine am Laufen, sie wirken in Hilfsorganisationen und der Feuerwehr mit.
Was sie auch tun, sie machen unseren Ort freundlicher, sie stärken den Zusammenhalt.

Auch wenn der allgemeine Trend der Überalterung und Mitgliederschwund bei den Vereinen und Organisationen nicht übersehen werden darf,
möchte ich heute erneut zum Auftakt eines neuen Jahres allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich für ihre
Mitmenschen und das Gemeinwohl einsetzen,
ganz herzlich für ihr selbstloses Tun und ihren großartigen Einsatz danken.

Ebenso danke ich allen Unternehmen und Initiativen, die Verantwortung übernehmen und aktiv werden. Sie alle sind Teil einer lebendigen Gesellschaft, die Weilerbach letztendlich weiterbringen
Mein besonderer Dank für ihre engagierte Arbeitsleistung gilt den über vierzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Ortsgemeinde in den beiden Kindertagesstätten, dem Bauhof, im Jugendzentrum, der Bücherei und der Grünabfallsammelstelle.

Meine Damen und Herren,

ich halte es für eine große Stärke unserer Gemeinde, dass sich bei uns verschiedene Gruppen und Parteien immer wieder zusammenfinden, um etwas zu bewegen
und sich zum Wohle der Allgemeinheit engagieren.
So haben wir schon manche Herausforderung gemeistert, so haben wir viel erreicht.
Und das gibt uns, wie ich finde,
Zuversicht und Mut für das nun vor uns liegende Jahr.
Ich jedenfalls freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit allen, denen das Wohl von Weilerbach am Herzen liegt.

Liebe Mitbürgerinnen,
Liebe Mitbürger,
ich danke Ihnen für Ihre geschätzte Aufmerksamkeit.

Ihr Horst Bonhagen

Anmelden